Dezentrale Energieversorgung mit Pelletheizung, Entwicklung Tagesverbrauch bis Oktober 2013

Dezentrale Energieversorgung mit Pelletheizung, Entwicklung Tagesverbrauch bis Oktober 2013

Entwicklung Tagesverbrauch Dezentrale Energieversorgung mit Pelletheizung.

Angesichts der schlechten Witterungslage im Oktober hat sich der Zukauf von Energie in Grenzen gehalten. Solarthermie, Photovoltaik und Windkraft haben hierzu beigetragen. Mit unserem System aus Heizungsunterstützung und Stromerzeugung ist mit geringem Aufwand, ein hoher Return der Investitionskosten realisierbar.

Realisation der Dezentralen Energieversorgung mit Pelletheizung

Dieses System ist keine Stangen- oder Standardware, sondern wird aus industriellen Produkten auf den Betreiber zugeschnitten. Die Investitionskosten sind im Vergleich zum Kapitalertrag gering. Dieses System ist auch in jede bestehende Heizungsunterstützung mit Solarenergie integrierbar. Dadurch werden die Investitionskosten nochmals deutlich gesenkt. Ebenfalls wird durch dieses System der Wirkungsgrad der Solaranlage erhöht, was die Amortisation nochmals deutlich unterstützt.